Balconette - BH

Balconette - BH / Beschreibung

Bei diesem BH werden die, teils abnehmbaren Träger weit außen angesetzt und das Körbchen als Halb- oder Dreiviertel-Schale eingearbeitet. Dadurch vereint der Balconnette-BH mehrere BH-Sonderformen.

Bild

Balconett-BH mit seitlich angesetzten BH-Trägern, ermöglicht das Tragen von Kleidernmit tiefem Dekoletté
Hersteller:  Anita® UniqueBodyWear
Herstellerinfo  Markeninfo

Balconette - Büstenhalter / Ergänzender Text


Sonderformen
Von der Art der Trägerbefestigung ist es eine Sonderform des Seitenträger- bzw. des Außenträger-BHs, die oft auch abnehmbar sind. Die Art des Körbchens entspricht einer Halb-Schale oder Dreiviertel-Schale. Das Körbchen des Büstenhalter kann dabei als Schale oder auch als Stoff verarbeitet sein. Durch die optisch auskragende Wirkung mit seitlichem Trägeransatz, kann dieser Büstenhalter besonders bei Kleidern bzw. Blusen mit weitem Dekolette bzw. Ausschnitt getragen werden. Da diese Modelle oft auch mit abnehmbaren Trägern hergestellt werden, können diese Büstenhalter auch zu trägerloser Kleidung angezogen werden. Bei kleinerer Körbchengröße kann die optische Vergrößerung der Oberweite mit Hilfe von Einlagen etwas unterstützt werden.

Angebotene Körbchengrößen
Diese Modelle werden praktisch in allen gängigen Körbchengrößen angeboten, so dass es vor allem auf die gewünschte Wirkung der Trägerinnen ankommt. Der Büstenhalter sollte möglichst gut ausgesucht werden, so dass die Körbchen gut passen, nichts übersteht (Brötchen) und kein Hohlraum entsteht. Bei größerer Oberweite sollte auf eine breitere Verarbeitung der Seitenteile geachtet werden, um einen optimalen Stützeffekt zu haben.

Herkunft des Namens
Durch die eingearbeiteten Bügel, den Schnitt der Körbchen und die seitliche Befestigung der Träger werden die Brüste angehoben und wirken damit voll und rund und erscheinen wie ein "kleiner Balkon", was auch zur Namensgebung für diesen Büstenhalter führte.

Geschichtliches
Dieser Büstenhalter wurde erstmals etwa 1938 in den USA erwähnt, kam aber erst gegen Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre in Mode und nach Europa. Stilikonen wie Marilyn Monroe, Grace Kelly und Brigitte Bardot schworen auf diese Büstenhalter.

Abgrenzung zum PushUp-Büstenhalter
Bei beiden Ausführungen wird die Oberweite durch den speziellen Schnitt angehoben und nach innen gedrückt, was den Eindruck einer üppigen Oberweite erweckt. Zum Push-Up-BH ist der Übergang fließend, teilweise werden die Träger mittig angesetzt und er hat immer Einlagen, die meist heraus genommen werden können. Die Körbchen sind oft höher geschnitten.